Hauptversammlung: Hille Ziegler zieht Resumée nach ihrem ersten Jahr als Vorsitzende

Hauptversammlung im Gasthaus »Löwen«: Ein positives Resumée konnte Hille Ziegler nach ihrem ersten Jahr als erste Vorsitzende beim Gemischten Chor Leutesheim ziehen. Für sie sei es ein schönes erstes Jahr gewesen, in welchem sie sich über viel Unterstützung aus dem Verein, in der Vorstandschaft aber auch aus dem Dorf freuen konnte. Auch musikalisch war es für den Verein ein erfolgreiches Jahr, dessen Höhepunkt das Herbstfest im Oktober bildete. Besonders das Doppelkonzert mit dem Männerchor Allmannsweier, der ebenfalls von Nelli Weinberger geleitet wird, war ein absolutes Highlight. Die Dirigentin hatte sich hier mit Schlagern aus den verschiedensten Jahrzehnten für ihre Chöre etwas Besonderes einfallen lassen. Der anschließende zweimonatige krankheitsbedingte Ausfall von Nelli Weinberger konnte durch Proben unter Vizedirigentin Hille Ziegler aufgefangen und die anstehenden vereinsinternen Auftritte bei verschiedenen Jubiläen wahrgenommen werden.

Positiv auch die Entwicklung im Kinderchor. 50 Mädchen und Jungen singen inzwischen in zwei Gruppen unter Leitung von Ulrike Glotz und Hille Ziegler.

Der zweite Vorsitzende Rainer Keck ehrte für 50 Jahre aktives Singen Helmut Keck sowie für 60 Jahre aktives Singen Hermann Hummel. Er wies bei der Hauptversammlung auf den langjährigen Einsatz in der Vorstandschaft beider Geehrten hin und dankte mit einem Geschenkkorb.

Im Anschluss dankte Hille Ziegler den im vergangenen Jahr von aktiv zu passiv gewechselten Ehrenmitgliedern Wanda Kahrau, Erna Ludwig, Robert Keck und Albert Schneider für die vielen Jahre als aktive Sänger/innen und ihre tatkräftige Unterstützung.

Als Überleitung in den anschließenden geselligen Teil, hatte Marco Karch eine Bildershow mit Eindrücken aus dem Vereinsleben der letzten zwanzig Jahre und Marlies Stahl ließ in humorvoller Art und Weise das Vereins- und Probejahr Revue passieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − achtzehn =